STRAIGHT

TEAM

Robert g. neumayr
Thomas neuwerth
Johannes seip
Tino heinze

Robert G. Neumayr Regie, Produktionsleitung

Robert studierte Tanz, Gesang und Schauspiel an den Performing Arts Studios Vienna und erhielt zusätzliche Ausbildung in allen 3 Sparten in New York, Los Angeles und San Francisco. Nach seinem Abschluss führten ihn Engagements ans Raimund Theater Wien, Theater der Jugend Wien, die Oper Graz, das Volkstheater Wien sowie in die Off-Theater Szene in Berlin, München, Bozen und Ljubljana.

So kreierte er unter anderem die Rollen des Ältesten Magiers in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Just So!“, den Grinsekater in der Uraufführung des Musicals „Alice im Wunderland“ von Henry Mason und Thomas Zaufke und Ludwig II in der Uraufführung „Daisy's König“, eine Kammeroper über das Leben von Rudolph Moshammer.

Seit den letzten Jahren arbeitet Robert hauptsächlich als Regisseur und Autor und ist seit Herbst 2015 Künstlerischer Leiter der Open House Theatre Company Vienna.

Autorenarbeiten inkludieren „Lila Las Vegas“ – Roman (Auszüge im novum Verlag); „gegessen/gelebt“ – Kabarett-Auftragswerk; „The Right Job“ – Schauspiel; An Evening Of(f) - Compilation-Musical.

Regiearbeiten inkludieren „A Christmas Carol“, „The Turn of The Screw“, sowie die österreichischen Erstaufführungen von „The Timekeepers“, „Hypnosis“ und „Brothers of Thunder“. Inszenierungen außerhalb Österreichs führten ihn an die Volksbühne Berlin, für Endlich Allein, einem Solo-Chansonprogramm von und mit Mai Horlemann, sowie nach Bratislava zum Drama Queer Festival 2016. Zuletzt inszenierte er seine eigene Adaption von „Sherlock Holmes – A Study in Scarlet“ im Theater Spielraum, Wien.

Thomas Neuwerth Co-Produktionsleitung, Dramaturgie, PR und Recht

Thomas schloss das Jura-Studium in Wien ab und arbeitet in einer großen Wiener Wirtschaftskanzlei. Juristisch ist er unter anderem auf den Bereich Urheberrecht spezialisiert. Nebenbei studierte er in Kaiserslautern und Hamburg Kulturmanagement und besucht eine Ausbildung zum geprüften Dramaturgen in Wien.

Seit nunmehr zehn Jahren ist er auch im Bereich der Off-Theater- und Musical-Produktion tätig. Er war Produktionsleiter der österreichischen Erstaufführungen der Musicals „Das Orangenmädchen“ (2008) im Off Theater Wien und „Leben ohne Chris“ (2012) im Theater im 1.Stock, sowie im Produktionsteam der Musicals „Babytalk“ im Gloria Theater (2010) und "Der Kleine Horrorladen" im Orpheum (2012) in Wien. 2014 brachte er die Deutschsprachige Erstaufführung des Off-Broadway-Musicals „Die Geschichte meines Lebens“ mit Andreas Bieber und Daniel Große Boymann in der Regie von Sascha O. Bauer auf die Bühne des Theaters Center Forum.

2012 gründete er den Off-Theater-Verein Moving Stage Productions, der gemeinsam mit Open House Vienna Co-Produzent der Europäischen Erstaufführung von STRAIGHT ist. 2013 holte Thomas das kongeniale Tony- und Oscar-prämierte Autoren- Duo Pasek & Paul zu ihrer bisher einzigen Masterclass und ihrem einzigen Konzert nach Österreich. 2015 fungierte er bei der Eröffnungsshow des Life Ball am Wiener Rathausplatz als Inspizient und bei „Pink Christmas in Vienna“ am Wiener Naschmarkt als Künstlerischer Leiter.

Nebenher unterrichtete Thomas auch an der WU Wien, an der FH Eisenstadt im juristischen Bereich sowie am Performing Center Austria Workshops zum Thema "Recht für Bühnendarsteller". Er veröffentlichte Artikel in "Standard", "Presse", "Wiener Zeitung" sowie im Branchenmagazin "Blickpunkt Musical" und in diversen Rechtszeitschriften. 2016 bis 2018 war er auch als Geschäftsführer einer Künstlervermittlungsagentur tätig.

n Deutschland war Thomas 2018 Produktionsleiter des Off-Musicals „Thrill Me“ unter der Regie von Michael Heller mit Kevin Köhler und Gerrit Hericks in Berlin und Hamburg und ist für das neue Projekt "Altar Boyz" (Premiere Anfang 2019 in Berlin) als Head of Legal ua. für das gesamte Licensing zuständig.

Abseits vom Off-Theater-Bereich ist Thomas seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrats der Vereinigten Bühnen Wien (VBW). Er ist außerdem Kaufmännischer Leiter von OFFstage Austria und Gründungsmitglied und Head of Legal von OFFstage Germany.

Johannes Seip Technische Leitung

Geboren in der Norddeutschen Provinz entschloss er sich zu einem Studium in Kommunikationsdesign an der HTK in Hamburg, danach folgte als weiteres akademisches Kapitel ein Regiestudium im Studiengang Film und Fernsehen.

Die Leidenschaft für Technik und Theater hat er schon während der Schulzeit in diversen Schulproduktionen ausleben dürfen. Nach der Fachhochschulreife mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik, erfolgten die ersten Produktionen als freier Technischer Projektleiter (u.a. für den NDR Sylvester Partydrom, Tag der Niedersachsen 2010, 90 Jahre Häfele, Theaterprojekt auf der Landesgartenschau Baden-Württemberg) aber auch Regieassistenzen am Theater Lübeck und am Stadttheater Minden. Von 2015 bis 2017 arbeitete er als technischer Leiter für das Theater WERK X an zwei Spielstätten in Wien und an europaweiten Gastspielen.

2017 beschloss er sich als Lichtgestalter und Videoregisseur selbstständig zu machen und unterstützt seit 2018 das Team von Moving Stage mit seiner Expertise.

Tino Heinze Finance/Controlling, Sponsoring, Marketing

Tino kam mit 18 Jahren nach Österreich, studierte an der Musical Akademie Graz und diplomierte schließlich mit Auszeichnung am Vienna Konservatorium. Tino war in zahlreichen Produktionen zu sehen. In Graz verkörperte er unter Anderem „Harry“ in „Mamma Mia!“, war Tänzer im Musicalklassiker „Chicago“ und in der dortigen Inszenierung von „Mozart!“ war er als Fridolin Weber zu sehen. 2011 ging Tino als „Clopin“ mit „Der Glöckner von Notre Dame“ auf Europatournee.

Auf der Felsenbühne Staatz konnte Tino 2010 in „3 Musketiere“ und 2011 in „Aida“ mit seinen Fähigkeiten in den Bereichen Stunt und Fireshow überzeugen. Neben diversen weiteren Veranstaltungen war er auch mehrfach im Show Block der Miss Austria Wahl sowie im Kids TV zu sehen.

2012 absolvierte Tino eine Ausbildung zum Dipl. Personal- & Fitnesstrainer, welche er ebenfalls mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. In der Folge machte er sich selbstständig und war zudem als Assistant Spa Manager am Aufbau des Wiener Hotel Sans Souci - Spa Club beteiligt.

2012 gründete Tino Heinze gemeinsam mit Mag. Thomas Neuwerth den Verein MOVING STAGE Productions um die Off-Musical Szene in Österreich zu beleben. Gemeinsam produzierten Sie unter Anderem „Leben ohne Chris“; bei dieser Gelegenheit durfte Tino sein Debut als Choreograph geben. Im Dezember 2014 folgte dann unter der Regie von Sascha Oliver Bauer die Produktion der deutschsprachigen Erstaufführung von „Die Geschichte meines Lebens“ mit Andreas Bieber und Daniel Große Boymann, bei welcher Tino als Co-Produktionsleiter tätig war.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit studiert Tino Rechtswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität Linz. Zudem ist er unternehmerisch tätig, politisch aktiv und unterstützt und investiert in junge Start-Ups.

Bernhard ledinski
Helmut karner
Nico brunnbauer
Isa miranda khalifa

Bernhard Ledinski Produktionsassistenz

Der Steirer ist schon seit über 7 Jahren in Wien und setzt sich seit fast 5 Jahren für LGBTIQ* Community ein. So ist er Vorstandsmitglied beim Rechtskomitee Lambda, Queeramnesty und arbeitet ehrenamtlich bei der Aids Hilfe Wien.

Seit 1.10.2018 studiert er Bildungswissenschaften an der Universität Wien und arbeitet mit einer Freundin an einer Schmuckkollektion, welche sich auf individuelle Anfragen spezialisieren soll.

Die Bühne ist für ihn auch immer ein treuer Wegbegleiter so ist er seit 3 Jahren bei Les Schuh Schuh – Österreichs einziger queerer Tanzformationsgruppe und als Dragqueen „Candy Licious“ hat er schon Veranstaltungen wie den CSD Graz moderiert.

Helmut Karner Produktions- und Dramaturgieassistenz

Der gebürtige Wiener verbrachte seine Kindheit und Jugend in den Voralpenregionen Niederösterreichs, wo er bereits sehr früh seine Affinität für fiktionale Stoffe kennenlernen und erste kleinere Erfolge bei Jugendfilmfestivals verbuchen konnte.

Neben musikalischer Ausbildung am Klavier und Chorerfahrungen, engagierte er sich auch beim örtlichen Theater (Most-Theater) für welches er auch einen Werbefilm drehte und Einblick in die Strukturen des Veranstaltungsmanagements bekam.

Im Zuge seines im Jahr 2018 abgeschlossenen Studiums Film-, TV- und Medienproduktion konnte er zudem erste Praxiserfahrungen im Drehbuch,- Regie- und Produktionsbereich verzeichnen.

Nico Brunnbauer Produktionsassistenz

Der gebürtige Oberösterreicher spielte schon in jungen Jahren in diversen Musicalproduktionen des Vereines Musicalwaves und der Musical Theatre Academy Puchenau mit, die unter anderem in der Welser Stadthalle und dem Linzer Landestheater ein zahlreiches Publikum fanden. Dazu gehören Muscials wie "Canto", "Musical Meets Big Band" und "Annie". Nach der Matura an der Handelsakademie 1 Wels mit den Fachrichtungen Journalismus & Mediendesign und geleisteten Zivildienst, studierte er zwei Semester lang Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Zurzeit macht er die vierjährige Musicalausbildung am Sunrise Studios Konservatorium in der Neubaugasse und ist nebenbei auch musikalisch als Singer-Songwriter mit dem Künstlernamen "Nico Blunt" aktiv.

Isa-Miranda Khalifa Produktions- und Rechtsassistenz

Nach dem Abschluss der Matura entschließt sich die gebürtige Wienerin mit oberösterreichisch-kairoanischen Wurzeln das Studium der Rechtswissenschaften einzuschlagen. Um eine Brücke zwischen ihren beiden Leidenschaften Kunst und Recht zu schaffen, gilt ihre Aufmerksamkeit vor allem den geistigen Gütern und deren Schutzrechte. Fragen des Kunst-und Kulturrechts, der Rechtsphilosophie sowie der Menschenrechte bilden weitere Schwerpunkte ihres Studiums.

2019 schließt sie ihr Studium der Rechtswissenschaften ab und freut sich auf damit einhergehende neue Herausforderungen. Aktuell ist sie neben dem Studium bei den Vereinigten Bühnen Wien -abseits der Bühne- angestellt.

Barbara steinbrenner
Alexander plein
Sabine walchshofer
Ines burkhardt

Barbara Steinbrenner Presseagentin, Österreich

Die im Burgenland geborene 33-Jährige verliebte sich schon früh in die darstellende Kunst. Auch wenn es sie selbst nie auf die Bühne zog, liebte sie es, gemeinsam mit den Darstellern in die Geschichte einzutauchen. Einige Jahre lang nahm sie Improvisationsunterricht bei Nicole Weber und nahm an verschiedenen Gesangsseminaren teil. Nach ihrer Matura zog es sie nach Graz, um ihre über die Jahre gewachsene Liebe zu den Sprachen und der Literatur zu vertiefen. Sie studierte an der Karl-Franzens-Universität Germanistik und Romanistik. Sie begann in der Zeit wissenschaftliche Arbeiten und Master-Arbeiten zu lektorieren und redigieren.

Im Jahr 2011 zog es sie privat, wie auch beruflich zurück nach Wien. Die Leidenschaft zur Bühne ließ sie nie los, doch in der Bundeshauptstadt begann sie ihrer zweiten Liebe zu frönen. 2011 nahm sie eine Praktikumsstelle bei der Telekom-Presse an. Binnen kürzester Zeit avancierte sie zur Chefin vom Dienst. 2012 übernahm sie die Pressearbeit und die Werbung sowie die Ausstattung für "The Right Job" von Robert G. Neumayr. Seit 2014 ist sie Tech-Chefin bei der "Presse" und "diepresse.com". Seit Ende 2018 unterstützt sie außerdem das Team von Moving Stage als PR-Agent.

Alexander Plein Presseagent, Deutschland und Regieassistenz

Alexander Plein absolvierte 2016 sein Diplom zum Musicaldarsteller an der Stage School in Hamburg.

Bereits während des Abschlussjahres ging er mit dem Nimmerland-Musical „Peter Pan“ in der Rolle des Michael auf Deutschlandtour. Seit dem sah man den gebürtigen Düsseldorfer in den Musicals „42nd Street“ in Hamburg, „Catch Me If You Can“ bei den Burgfestspielen Jagsthausen, „Alice im Wunderland“ auf Tour, „The Addams Family“ im Zeltpalast Merzig und „Der kleine Prinz“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In „My Fair Lady“ übernahm er als Dance Captain die Einstudierung der Kölner Inszenierung. Er verkörperte die Titelrolle in „Romeo & Julia“ an der Städtischen Bühne Lahnstein und den jungen Mönch Adson von Melk in „Der Name der Rose“ bei den Lahnsteiner Burgspielen. Weitere Engagements führten ihn nach Lübeck und Hanau mit der 70er Jahre Schlager-Komödie „Immer wieder sonntags“ und als Teil des Gala Ensembles von Hapag-Lloyd Cruises auf die MS EUROPA.

Alexander choreographierte Kampagnen von NIVEA und war Moderator zahlreicher Galas. Ebenso ist er Teil der Werbespots von KUBOTA, Tempo, En Vogue, Trimet und Mercedes Me. In den Musicals „Wonderland" und „Linie 1“ sowie bei der Little Opera übernahm er in Hamburg das Produktionsmanagement. Aktuell ist er als Regieassistent und Abendspielleiter bei der Deutschlandtour von „Annie - Das Musical“ engagiert.

Sabine Walchshofer Regieassistenz

Neben ihrer Ausbildung am Modekolleg begann sie bei Projekten der Filmakademie als Kostümbildnerin Erfahrung zu sammeln. Nach abgeschlossener Diplomprüfung arbeitete sie als freischaffende Schneiderin und designte Kostüme für verschiedene Kunstprojekte.

Während eines Praktikums am Max-Reinhardt-Seminar entschloss sie sich für ein Studium der Theater-, Film-, und Medienwissenschaft an der Universität Wien.

Zurzeit studiert sie an der Freien Universität Berlin und macht eine Ausbildung zur Dramaturgin am Internationalem Theater Institut der Unesco.

Ines Burkhardt Produktionsassistenz (Tirol)

In Starnberg geboren und in Berchtesgaden und bei Zürich aufgewachsen, verschlug es die Bayerin fürs Studium nach Innsbruck. Dort machte die Wahltirolerin ihren Bachelor in Germanistik und absolvierte den Lehrgang der Tiroler Journalismusakademie.

Die Leidenschaft fürs Schreiben, sowie die Liebe zum Musical, Theater und Bühne entdeckte sie schon in ihrer Kindheit - dementsprechend zogen sich diese Interessen wie ein roter Faden durch ihr Leben.

Beruflich ist Ines im Tiroler Landestheater im Kundenservice und als freie Journalistin tätig. Daneben​​ studiert sie im Master Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein in Tirol.